CHOLESTERIN UND OLIVENÖL

Cholesterin. Das ist ein Wort mit hohem Angstfaktor. Ein Wort, zu dem einem kaum gute "Geschichten" und Bilder in den Sinn kommen. Wir verbinden dieses Wort mit Herz-/Kreislauferkrankungen und Mortalität. Zu unrecht.

 

Arnold von Eckardstein von der Gesellschaft für Kardiologie sagte in der Sendung Puls vom 08.05.2017, dass das, was wir essen, sich kaum negativ auf unsere Blutfette auswirkt. Mit anderen Worten: Brat- und Leberwurst oder noch besser Eier erhöhen das Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden, nicht. Wahr ist aber auch, dass die Einnahme von Phytosterinen (sozusagen das pflanzliche Cholesterin) den Blutcholesterinspiegel bei Menschen tatsächlich senken kann. Daher kommt der Hype um mit Sterinen angereicherte Margarine. Die Einnahme von Olivenöl sorgt glücklicher- und vernünftigerweise im Gegensatz zu mit Sterinen angereicherten Margarine oder zu Samenölen übrigens dafür, dass "nur" das LDL-Cholesterin gesenkt wird.

 

Zudem schützt polyphenolreiches Olivenöl vor Lipoproteinoxidation (LDL-Cholesterin wird vor Oxidation geschützt). Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit erlaubt den Inverkehrbringern von Olivenöl gar, diesen entsprechenden Hinweis zum gesundheitlichen Nutzen dieses Olivenöls am Produkt selber anzupreisen, sofern das Olivenöl einen Mindestgehalt von 250 mg / kg Polyphenolen aufweist und der Konsument mit der entsprechenden Verzehrempfehlung (Einnahme von täglich 20 g Olivenöl) über die Wirksamkeit des Produktes informiert wird.

 

Fazit der Puls-Sendung von SRF: Zu viele Menschen bekommen Statine verschrieben, auch wenn deren Wirksamkeit bei gewissen Risikogruppen für kardiovaskuläre Erkrankungen nicht eindeutig erwiesen ist.

 

Link zur Sendung: https://www.srf.ch/sendungen/puls/cholesterinsenker-nehmen-zu-viele-menschen-statine

evoo is a proud supplier of

evoo  got awarded as



evoo ag sempachstrasse 3 ch-6203 sempach station

info@evoo.ch  www.evoo-shop.ch  +41 41 558 95 35