Wie die Pflanzenölindustrie Konsumenten manipuliert

1998 hat der deutsche Verband für Ernährung und Diätetik e.V. (VFED) den 7. März zum Tag der gesunden Ernährung gemacht. 2018 jährt sich dieser nun bereits zum 21. Mal. Das Motto heuer lautet vielversprechend „Genussvoll Essen und Trinken – Den Menschen und der Ernährung verpflichtet“. 

 

Der Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland e.V. nimmt diesen nationalen Gesundheitstag zum Anlass, um - nach eigenen Angaben (und Überzeugungen!) - mit den Mythen rund um Fett aufräumen zu können.

 

Für die Verbreitung seiner als Aufklärung dargestellten Botschaft nutzt das Sprachrohr der deutschen Samenölindustrie die einschlägige PR-Plattform presseportal.de.

 

Das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell gilt als das größte und reichweitenstärkste PR-Portal Deutschlands. Im Durchschnitt soll das Presseportal 9 Mio. Besucher pro Monat - auf Desktop, Mobile und App verzeichnen. Über 12.000 Unternehmen vertrauen laut eigenen auf die Kraft des Presseportals.

 

Im vom Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland e.V. selber verfassten Raps-Presse-, resp. Werbetext steht für jedermann leicht verständlich und blumig geschrieben, dass Rapsöl unter allen Pflanzenölen die nahezu optimale Zusammensetzung der Fettsäuren liefere. Außerdem enthalte das Öl aus Raps Alpha-Linolensäure, die eine lebenswichtige Omega-3-Fettsäure sei (kunstvoll lässt man aus, dass die überaus empfindlichen dreifach ungesättigten Fettsäuren den heissen Verarbeitungsprozess von Raps zu Öl kaum schadlos überstehen). Wenn das mal kein Grund ist, den Olivenölkonsum einzustellen, und neu nur noch auf das farblose, geruchlose, aus den Rapskernen gewonnene flüssige Fett zu setzen. Vierzig Jahre Feldversuch am Menschen bieten genügend Sicherheit. Das römische Reich würde - gäbe es dieses noch - darüber nur lachen.

 

Was industriell hergestelltes Rapsöl mit dem Motto des diesjährigen 7. März' (Genussvoll Essen und Trinken –

 

Den Menschen und der Ernährung verpflichtet) zu tun hat, bleibt uns die Rapsöllobby ebenso schuldig, wie den unabhängigen wissenschaftlichen Beweis dafür zu liefern, in welcher Form und warum Rapsöl, jenes Produkt, welches erst seit den 80ern nach unzähligen Umzüchtungsversuchen und starker industrieller Verarbeitung als essbar gilt, für uns Menschen gesund sein könnte.

 

Oleum Viride euch allen.

 

Den ganzen PR-Text des Verbands der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland e.V. lesen Sie hier.

 

 

evoo is proud to be a project partner of

evoo  is awarded as



evoo ag  olive oil competence center

sempachstrasse 3 ch-6203 sempach station

info@evoo.ch  www.evoo-shop.ch  +41 41 558 95 35