WAS BEDEUTET KALTGEPRESST BEIM OLIVENÖL?

Kaltpressung bedeutet nach Verordnung (EU) Nr. 29/2012 vom 13. Januar 2012 folgendes:


Als weitere Kennzeichnungsoption sehen die Vermarktungsvorschriften für Olivenöl vor:

Kennzeichnung Kaltpressung/Kaltextraktion (Artikel 5a/5b):
Die Angabe „erste Kaltpressung“ darf nur verwendet werden, wenn das Olivenöl durch eine mechanische Pressung bei höchstens 27°C in einem traditionellen Extraktionssystem gewonnen wurde (Artikel 5a). Ebenso ist die Angabe „Kaltextraktion“ nur zulässig, wenn das Öl durch Perkolation oder Zentrifugation bei höchstens 27°C gewonnen wurde (Artikel 5b)."


Die Begriffe "kaltgepresst", "Kaltpressung", "Kaltextraktion" sagen viel weniger über die Qualität als über die Temperaturlimitierung beim Gewinnungsprozess aus. Mehr noch: schmückt sich ein Olivenöl mit "kaltgepresst" ist klar, dass dieses mittels traditionellem Verfahren, sprich durch Pressen mit Pressmatten, gewonnen wurde.


Woher kommt der Begriff "kaltgepresst" eigentlich? Früher waren die Ölmüller gezwungen, dem Olivenbrei das Öl in mehreren Pressgängen zu entlocken. Erst kalt, zum Schluss heiss. Den letzten Ölrest brachten sie nur raus, wenn sie die Olivenpaste mit heissem Wasser übergossen. Früher war "kaltgepresst" ein Qualitätsargument. Heute hat dies keine Bedeutung mehr: Heiss presst man heute nirgendwo mehr. Gleichwohl hält sich dieser "Fachbegriff" unausrottbar auf Öletiketten und in den Köpfen vieler Verbraucher. (aus Merum - Dossier Olivenöl)

evoo is a proud supplier of

evoo  got awarded as



evoo ag sempachstrasse 3 ch-6203 sempach station

info@evoo.ch  www.evoo-shop.ch  +41 41 558 95 35